• Regionales

  • 1

Kiwanis hilft „Kalkar hilft“

Dirk Schoemakers, Kiwanis-Club Präsident Marcel Grewe und Viktor Weyers (v.l.)Xanten. „Wer Freundschaften fördert, verhindert Probleme, bevor sie entstehen“. So lautet die simple und doch zwingende Logik von Viktor Weyers, von der Initiative „Kalkar hilft“. Seit September 2015 engagieren sich rund 30 Männer und Frauen, um den in Kalkar gestrandeten Flüchtlingen eine Perspektive zu bieten. Ein Engagement, dass den Mitgliedern Kiwanis Club Xanten Niederrhein imponiert. „Wir sind sehr beeindruckt, von dem bemerkenswerten Engagement von „Kalkar hilft“, sagt Marcel Grewe, der amtierende Präsident des 2008 gegründeten Kiwanis Clubs.

Weil Worte der Anerkennung hübsch sind, allein aber wenig nützen, haben die Kiwanier beschlossen, "Kalkar hilft“ zu unterstützen. Dazu wird ein Drittel des Erlöses des diesjährigen Benefiz-Golfcups in Kalkar bleiben. „Konkret soll das Geld für das geplante Projekt „Refugee Band“ (Flüchtlings-Band) eingesetzt werden“, sagt Marcel Grewe. Ziel der "Refugee Band“ ist es einerseits, den musikalisch interessierten jugendlichen Flüchtlingen eine erfüllende Aktivität im Alltag zu bieten. Denn die langen Tage ohne Beschäftigung sind häufig die Ursache für Pobleme. Andererseits bietet das Projekt aber Chancen für Integration. Weil ausdrücklich auch junge Musiker aus Kalkar eingeladen sind, sich zu beteiligen“, erklärt Dirk Schoemakers, einer der Gründer von „Kalkar hilft“. Mit dem Teilerlös des Golfturniers soll die Grundausstattung für die Band erworben werden.

Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz ist Schirmherrin
Das Golfturnier findet am 24. Juli auf der Golfanlage des Mühlenhof Golf & Contry Club in Niedermörmter statt. Schirmherrin ist in diesem Jahr passender Weise die Kalkarer Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz. Bei so viel Beteiligung aus Kalkar erhoffen sich die Kiwanier auch kräftige Unterstützung durch die Unternehmerschaft der Stadt. „Bei unserem Golfcup bieten wir sehr attraktive Sponsor-Pakete an, mit den Unternehmen effektives Marketing mit sozialem Engagement verbinden können“, führt Marcel Grewe aus. Auf www.kiwanis-xanten.de/golfcup-2016/ sind alle wichtigen Infos hinterlegt.