• Regionales

  • 1

Ein ganz besonderer Tee

Angelika Kruß, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Weltladen, erklärt Propst Klaus Wittke die Vorzüge des Ceylon-Tees.Xanten. Es handelt sich bei dem Tee nicht um Uralt-Ladenhüter, die Angelika Kruß, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Xantener Weltladen, Propst Klaus Wittke bei seinem Besuch in der Kurfürstenstraße vorstellte. Im Rahmen des 30jährigen Jubiläums der Eine-Welt-Gruppe bietet in diesen Tagen das „Fachgeschäft für fairen Handel“ Ceylon Schwarzer Tee im Retro-Bastkörbchen an.

Tee im Bastkörbchen gehörte nämlich vor 30 Jahren zu den Produkten, die neben den anderen Kolonialwaren wie Kaffee, Honig und Kakao auf die ungerechten und unsozialen Arbeitsbedingungen der Pflückerinnen und Bauern in den sog. Entwicklungsländern aufmerksam machten und für den fairen Handel warben. Der Eine Welt Laden befindet sich in Xanten direkt an der Evangelischen Kirche auf der Kurfürstenstraße.