• Regionales

  • 1

Veränderungen bei der Baustellen-Odysse Heinrich-Lensing-Straße

Es lichtet sichXanten. Die Baustelle Heinrich-Lensing-Straße inklusive des umliegenden Gebietes wird sich bekannterweise noch eine ganze Weile hinziehen. Im September  dieses Jahres  ist es  bereits ein Jahr, in dem die Bewohner des Gebietes sehr eingeschränkt sind. In diesem Zusammenhang werden die Bürger jetzt gefordert, weiterhin etwas Nachsicht walten zu lassen. Die Stadt Xanten weist in diesem Zusammenhang auf die nachfolgende Sonderlösung hin.

4-tägige Vollsperrung für den Endausbau der Heinrich-Lensing- Straße im Bereich Emil-Barth-Straße bis Imbiss Suveren
Ein großer Straßenfertiger vollzieht die Fertigstellung der Fahrbahnoberfläche der Heinrich-Lensing-Straße ab dem 30. Juli bis einschließlich zum 2. August 2018 von der Einmündung der Emil-Barth-Straße bis zum Imbiss Suveren. Er wird die Fahrbahn der Straße asphaltieren. Innerhalb der vier Arbeitstage muss die Straße tagsüber voll gesperrt sein. Die Gehwege bleiben zweiseitig nutzbar, so dass die Wohnhäuser fußläufig jederzeit erreicht werden können. Danach ist die Heinrich- Lensing-Straße im oben genannten Abschnitt wieder ganz normal als fertige Straße nutzbar.

Wissen die Anwohner Bescheid?
Die Anwohner des Bereiches werden durch Informationsbriefe unterrichtet, damit sie für die Zeit entsprechende Vorkehrungen treffen können.

Welche Besonderheit gibt es?
Verwundern wird, dass der Fahrbahn danach noch drei bis vier Zentimeter ihrer Höhe fehlen und sich zum Beispiel Kanaldeckel aus der Oberfläche erheben werden. Allerdings gehört das zur üblichen Vorgehensweise solcher Baumaßnahmen und ist ganz normal. Denn die letzte so genannte Deckschicht wird in einem Arbeitsgang ganz am Ende der Baumaßnahme im Frühjahr 2019 aufgetragen, um möglichst wenig Anschlussnähte zu bekommen. Es wird so verfahren, damit keine Quernähte

Vollsperrung vom 30.07. bis 02.08.2018 für den Straßenfertiger
in der Fahrbahndecke entstehen, weil sie immer auch Schwachstellen darstellen und Ausgangspunkte für Wasser- und Frostschäden sein können. Daher gilt es, Nahtstellen weitmöglichst zu vermeiden.
Wann wird die letzte Schicht der Fahrbahndecke aufgebracht? Die finalen Fahrbahn-Arbeiten sind im Rahmen von 2 Arbeitstagen umgesetzbar. Die Bauplanung sieht dafür das Frühjahr 2019 vor. Über den genauen Termin werden die Anwohner noch gesondert informiert.