• Regionales

  • 1

Premiere: Offene Gärten in Alpen am 30. Juni

Alpen. Zum ersten Mal wird es in Alpen einen Tag der offenen Gärten geben und es haben sich für die Premiere 8 Teilnehmer angemeldet, was für eine kleine Gemeinde schon sehr erfreulich ist, wie Frau Romba von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Alpen berichtet.
Jeder Garten hat etwas anderes zu bieten und ist unterschiedlich von seiner Art. Die Gärten sind abwechslungsreich und unterscheiden sich rein äußerlich in der Größe, die vom Wohnhausgarten mit Teich bis zu mehreren hundert Quadratmetern zum großen Traumgarten reicht.

Bei einem Besuch der Gärten wird um rücksichtsvolle Besichtigung gebeten und es sollen nur die Flächen betreten werden die dafür vorgesehen sind. Teilweise wird ein Eintrittspreis erhoben bzw. Gebühren für die Erfrischung, Kuchen oder Workshops. Hunde sind nur dort erlaubt, wo es angegeben ist. Achten Sie auf die Piktogramme im Flyer.

Vielleicht besuchen Sie die Gärten auf einer Fahrradtour. Sollten Sie mit dem Auto anreisen hier einige Hinweise:
Bei Familie Orth, Am Bosserhof gibt es keine Parkmöglichkeiten, bitte weichen Sie auf die Schulstraße aus. Die Besucher der Gärten Mayers und Schwalbert in Alpen können auch auf dem Martonair (IMI)-Parkplatz an der Bruckstraße ausweichen. Die Gärtnerei Hortensia bittet darum, die Besucher, die mit dem Auto kommen bis hinten zum Wohnhaus durchzufahren. Bei der Gärtnerei Sensen können Sie dem Kiesweg folgend auf dem Hof parken.

Öffentliche Toiletten befinden sich in Alpen am Friedhof Zum Wald und hinter Edeka an der Rathausstraße.
Weitere Informationen wie z. B. den Flyer (unter Veranstaltungen), ein Gastronomieverzeichnis usw. erhalten Sie auf der Homepage der Gemeinde Alpen www.alpen.de.