• Veranstaltungen

  • 1

Vor 500 Jahren – Stiftsherr Riswick stiftet Teppiche

Xanten. Wiese heißen die Teppiche im Xantener Dom „Riswick-Teppiche“? Und warum hängt man Teppiche überhaupt an eine Wand? Die Führung "Neu gesehen, neu gezeigt" am 8. Oktober 2020 um 12.30 Uhr beantwortet diese und weitere Fragen rund um die kostbaren Textilien. Entstanden sind sie vor genau 500 Jahren in Brüssel. Damals hat der Xantener Kanoniker Sibert von Riswick zusammen mit seinen Brüdern die Herstellung veranlasst und bezahlt. Gästeführerin Susanne Rensing informiert über die Geschichte der Teppiche, den Anlass ihrer Entstehung und das Herstellungsverfahren.

Das vorherrschende Motiv auf den Teppichen sind „tausende“ Pflanzen und Blumen. Sie bilden den Hintergrund für die Darstellung heiliger Personen, Schriftbänder und Wappen. Die Führung ist eine Veranstaltung des StiftsMuseums Xanten. Hier erfolgt auch die Anmeldung. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 02801/9877820. Die Teilnahme ist kostenlos. Die zur Zeit geltenden Corona-Schutzregeln sind zu beachten.

 

Nachtrag:Das Stiftsmuseum Xanten bleibt am Samstag, den 10. Oktober 2020 geschlossen. Grund dafür ist eine innerbetriebliche Veranstaltung.

Am 11. Oktober 2020 ist das Museum wie an Sonntagen üblich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. www.stiftsmuseum-xanten.de