• Veranstaltungen

  • 1

Familientage, Rosen und Grabungsführungen

Von Fronleichnam bis Sonntag rücken die Männer, Frauen und Kinder der Classis Augusta und der Legio I die römische Familie in den Mittelpunkt. Die großen und kleinen Besucher des LVR-Archäologischen Parks Xanten können hautnah miterleben, welche Tätigkeiten und soziale Prägungen den Alltag in der Antike bestimmten.
Bei der Vorführung von Kochkunst, Handwerk und Kinderspielen wird das Mitmachen groß geschrieben. Auch Schuhmacher und Knochenschnitzer laden wieder dazu ein, selbst Hand anzulegen.

 

 

Im Garten an der Herberge dreht sich alles um die Königin der Blumen. Rosen übten schon in der Antike eine ganz besondere Faszination auf die Menschen aus. Man züchtete sie in eigenen Rosengärten und schmückte mit ihnen Gebäude und Statuen. Ihres lieblichen Duftes wegen nutzte man sie zum Aromatisieren, für kosmetische Zwecke und medizinische Anliegen.
Wer einen Einblick in die Spuren der römischen Stadt im Xantener Boden erhalten möchte, ist am Sonntag herzlich zu den Führungen über die aktuellen Ausgrabungen hinter dem Spielehaus eingeladen. Alle Angebote dauern von 11 bis 17 Uhr und sind im normalen Eintritt enthalten.

Fotos: Axel Thünker DGPh