• Veranstaltungen

  • 1

Frohes Mithrasfest! Orientalische Kulte im römischen Xanten

Bei der Sonntagsführung im LVR-RömerMuseum am 6. Juni beleuchtet der Archäologe und Historiker Dr. Dirk Schmitz die Zeit, in der neue Glaubensformen aus dem Osten im römischen Rheinland erschienen.
Das Christentum war nur eine von zahlreichen Erlösungsreligionen, die sich ab dem 2. Jahrhundert aus dem Vorderen Orient im gesamten Reich verbreiteten.

Auch der Kult des persischen Weltenerschaffers Mithras erfeute sich großer Beliebtheit. Der Erlöser verhieß seinen Anhängern im Jenseits ein sorgenfreies Leben in der Gemeinschaft der Gläubigen. Meist stand die Ausübung des Glaubens in Zusammenhang mit geheimnisvollen Riten.
Im Mittelpunkt der Führung stehen die archäologischen Zeugnisse solcher Erlösungsreligionen in Xanten und der Kampf des Christentums um die Vorherrschaft. Die Führung beginnt um 11 Uhr und ist im normalen Eintritt enthalten.

Foto (c) Axel Thünker DGPh:   Xantener Relief aus dem 2. Jahrhundert: Cautes mit erhobener Fackel als Symbol für das Leben