• Veranstaltungen

  • 1

Kalkarer Themenführungen am Kulturwochenende mit Internationalem Museumstag

Das Wochenende am 15. und 16. Mai 2010 steht ganz im Zeichen der Kreis Klever Kultourtage und des Internationalen Museumstag: Eintritt frei in den Museen und ein breitgefächertes Angebot erwartet die Besucher. In Kalkar zählen verschiedene thematische Rundgänge im Archiv, im Museum und von dort hinaus in den historischen Stadtkern zum Programm.
Am Samstag startet die lange Nacht im Städt. Museum Kalkar um 18.00 Uhr in das Programm Voll Gelb mit einer Archivführung: „Historische Schätze auf vergilbtem Papier“.


Museumsspaziergänge mit Mondmetaphern von Arno Schmidt führen um 20.00 Uhr und 21.00 Uhr in alle Räume der zwei gotischen Häuser und nehmen vor allem Werke von Franz Radziwill in den Blick.
Am Sonntag beginnt um 14.30 Uhr der 1 ½-stündige kulturhistorische Stadtrundgang am Modell der mittelalterlichen Stadt im Museum und führt über Gassen und Stegen zum Markt und in weitere gotische Bürgerhäuser.

Auf der Thementour „Kalkarer Künstler-Geschichte(n)“ werden zunächst einige Werke der Kalkarer Künstler Clarenbach, Claus-Meyer, Nauen, Teuber und Sabisch im Museum vorgestellt, um dann im Stadtkern den Spuren der Maler zu folgen. Besucht werden ehemalige Wohnhäuser und Ateliers, darunter der besonders pittoreske Taubenturm auf der Stadtmauer mit dem Naueneck.
Treffpunkt zu diesem 1 ½-stündigen Rundgang (ab 15.00 Uhr) ist gleichfalls das Stadt. Museum Kalkar.

Auf der Burg Boetzelaer finden am Sonntag, 16. Mai, nach einer Ausstellungseröffnung und einem Jazzkonzert der Kreismusikschule, ab 15.00 Uhr ebenfalls freie Führungen – mit einer anschließenden Möglichkeit zur Kaffee- und Kuchenpause – statt.

Foto: Stadt Kalkar