• Veranstaltungen

  • 1

GROSSE FAMILIENVORSTELLUNG beim Zirkus Charles Knie in Kleve - Flying Mendonca erstmals in Deutschland zu sehen

Vom 15. Mai bis 18. Mai gastiert der derzeit erfolgreichste Zirkus Europas in Kleve.
Das Publikum erwartet rund 3 Stunden LIVE-Unterhaltung der Extraklasse mit "Menschen, Tiere, Sensationen!" - Mehr als 30 Artisten, 80 Tiere sowie die attraktiven Knie-Dancers und die Live-Band sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

 

 

 

 

 

Mehrfach preisgekrönte fliegende Menschen
The Flying Mendonca erstmals in Deutschland zu sehen

Fliegende Menschen, der legendäre 3-fache Salto Mortale und der Todessprung aus der Zirkuskuppel gehören zu jedem traditionellen Zirkusprogramm – doch nur noch wenige Artisten trauen sich in eine Höhe von 13 Metern und zeigen waghalsige Sprünge unter der Zirkuskuppel.

Heutzutage sind sie eine echte Rarität in den großen Manegen dieser Welt geworden. Der ZIRKUS CHARLES KNIE ist stolz darauf, seinem Publikum die gegenwärtig weltbeste Flugtrapez-Darbietung erstmals in Deutschland zu präsentieren.

Für SauLo (33) und BeTo (31) Mendonca stand von Kindesbeinen an fest, dass Sie am Flugtrapez arbeiten. Beide sind im großen brasilianischen Circus Mendonca geboren und von Kind an übten Sie gemeinsam mit ihrem Freund Jonatas (28) und seiner Frau Aline (29), die eigentlich als Tänzerin zum Circus Mendonca kam, für Ihre großartige Flugtrapeznummer.

„Insgesamt 10 Jahre haben wir mit vielen Schwierigkeiten und Verletzungen für unsere Darbietung geübt und es dauerte lange, bis wir als vierköpfige Truppe in Brasilien in der Manege zu sehen waren“ erzählt SauLo Mendonca.
Als 2004 eine irische Artistentruppe im brasilianischen Zirkus engagiert war, verliebte sich BeTo in die heute 22-jährige Lindsay, die auch ihr Herz an den feurigen Brasilianer verlor. Auch Lindsay wollte nun am Trapez mitwirken und wurde in die Truppe integriert. „Dies war sehr schwer für mich, denn ich arbeitete bisher nur auf festem Manegenboden und nie unter der Zirkuskuppel“.

Als 2006 die Darbietung als 5-köpfige fliegende Truppe perfekt war, folgte sogleich die erste Einladung zum großen europäischen Zirkusfestival in Warschau bei dem die FLYING MENDONCA den silbernen Preis erhielten. Es folgten zahlreiche europäische Engagements, unter anderem in Frankreich, Spanien sowie auch Portugal, wo die Flying Mendonca im Rahmen einer Reality-Fernsehshow zu sehen waren. 2008 wurden Sie zum Welt-Zirkus-Festival in Belgien eingeladen und erhielten hier die höchste Auszeichnung – Die Goldmedaille.
Nun stand es fest, dass sich die FLYING MENDONCA zum weltbesten Flugtrapez entwickelt haben und die Anfragen zahlreicher erstklassiger Zirkusunternehmen häuften sich bei den jungen Brasilianern. Nach ihrem Engagement beim bekannten Circus Arena in Dänemark gelang es nun dem ZIRKUS CHARLES KNIE die FLYING MENDONCA erstmals nach Deutschland zu holen. „Das deutsche Publikum ist super und Deutschland gefällt uns sehr gut“, so die FLYING MENDONCA bereits nach ihrem ersten Monat in der Bundesrepublik, „nur das Wetter ist gewohnheitsbedürftig“, lachen sie.

Ständig entwickeln die FLYING MENDONCA ihre Nummer weiter. „Jeden zweiten Tag üben wir nach der Abendvorstellung neue Kunststücke ein“ und jedem im Publikum bleibt der Atem stocken wenn es heißt „Fliegende Menschen unter der Zirkuskuppel - Aus Brasilien – Die Flying Mendonca“.Vom 15. Mai bis 18. Mai gastiert der derzeit erfolgreichste Zirkus Europas in Kleve.
Das Publikum erwartet rund 3 Stunden LIVE-Unterhaltung der Extraklasse mit "Menschen, Tiere, Sensationen!" - Mehr als 30 Artisten, 80 Tiere sowie die attraktiven Knie-Dancers und die Live-Band sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

Am Montag, 17. Mai um 15:30 Uhr findet die große Familienvorstellung statt.
Das Publikum sieht in dieser Vorstellung das komplette Programm zu stark reduzierten Preisen.
Auf allen Plätzen zahlt man, ob Groß oder Klein, einheitlich 10,00 Euro (außer Loge 15,00 Euro).
Telefonische Reservierung unter 0171-9462456 wird empfohlen.

 

Foto (c) Zirkus Charles Knie