• Veranstaltungen

  • 1

33. Rheinlandschau für britische Hütehunde in Grefrath

Grefrath. Die 33. Rheinlandschau, eine Spezialzuchtschau für britische Hütehunde, findet am Sonntag, 25. April, in der Eissporthalle Grefrath statt. Vierbeiner aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland werden sich ein Stelldichein geben. Die Landesgruppe Rheinland des Clubs für britische Hütehunde veranstaltet die Schau bereits seit 20 Jahren in Grefrath.

Die Hütehunde der Britischen Inseln erfreuen sich großer Beliebtheit als Familienmitglied, der durch seine Agilität sehr gut für die verschiedensten Sportarten geeignet ist und jede Unternehmung der Familie begleiten kann.

Der Collie ist als „Lassie“ der bekannteste Vertreter, aber auch sein kleinerer „Vetter“ der Sheltie erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Der Bobtail ist die größte und sicherlich imposanteste Rasse, aber auch der Welsh Corgi als kleinste Rasse ist durch das Königshaus sehr bekannt.
Der Bearded Collie ist durch sein Temperament und das lange fließende Fell ein ganz besonderer Gefährte, der viel Lebensfreude verbreitet. Die zurzeit populärste Rasse ist der Border Collie, der neben seiner Intelligenz auch einen enormen Arbeitsfleiß an den Tag legt.

Bewertet werden die Hunde von einem Gremium Europa weit anerkannter Richter. Der „Schönste Hund der Ausstellung“ wird gegen 17 Uhr gekürt. Erwartet werden dieses Jahr 300 Hunde.
Besucher der Ausstellung haben die Gelegenheit, mit verschiedenen Züchtern zu sprechen und sich Informationsmaterial über die einzelnen Rassen mitzunehmen. Mehrere Verkaufsstände bieten alles zum Thema rund um den Hund. Einlass ist am Sonntag ab 9 Uhr, der Eintritt kostet 2 Euro. Besucher mit Hund sollten den Impfausweis des Hundes nicht vergessen.

 

 

Foto: Eissportzentrum Grefrath