• Veranstaltungen

  • 1

Archäologische Zeugnisse frühaugusteischer Militärpolitik

Die Zeit der frühen römischen Eroberungen steht im Mittelpunkt des Vortrags im LVR-RömerMuseum am 17. März. Im Jahr 29 vor Christus feierte Octavian, der spätere Kaiser Augustus, zwei Jahre nach der siegreichen Schlacht bei Actium einen dreifachen Triumph in Rom.
Der griechische Historiker Cassius Dio berichtet, dass die Römer zu dieser Zeit „nach gänzlicher Endigung ihrer sämtlichen Kriege die Tore des Janus-Tempels schlossen“.

Wie Professor Markus Trunk aus Trier zeigt, war der reichsweite Frieden allerdings durch Aufstände in Spanien und im Gebiet um Trier gestört. An beiden Schauplätzen haben archäologische Forschungen in jüngster Vergangenheit römische Militärlager entdecken können, die erstmals einen Einblick in die Struktur solcher Anlagen in frühaugusteischer Zeit ermöglichen.
Der kostenlose Vortrag des LVR-RömerMuseums und des Niederrheinischen Altertumsvereins beginnt um 20 Uhr.

Foto: Axel Thünker DGPh