• Veranstaltungen

  • 1

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

So heißt das Motto der neuen Ausstellung im Issumer HisTörchen.
Am 14.03.2010 um 11.00 findet die Eröffnung statt:
Herr Christoph Koch wird vom 14.03.2010 bis 20.06.2010 seine Aquarelle, Ölbilder und Tuschen im His-Törchen ausstellen. Es handelt sich um künstlerische Arbeiten aus der letztjährigen Malreise zur schwedischen Westküste sowie Impressionen vom unteren Niederrhein. Landschaften, Kräuter- und Blumenstudien im Verband zu Tieraquarellen und -Tuschen ergänzen sich zu einem künstlerischen Klang.

Christoph Koch gibt sich in seinen Aquarellen der Natur hin. An erster Stelle steht die Landschaft, mit der er sich verbunden fühlt und in der er aufwuchs - der weiten großräumigen Flusslandschaft des Niederrheins.

Koch beherrscht die Technik der Aquarellmalerei wie nur wenige heute.
Den Kontrast von Hell und Dunkel, der Tiefe, Weite und Raum suggeriert, erreicht er, indem die Farbe durch Variation der Verdünnungsgrade mehr oder weniger transparent angewendet wird.
Gliederung und Tiefe werden durch Kontrast erreicht. Die Stellen, die Wasser andeuten sind hell, wie das Licht, das sich in ihnen spiegelt. Ein winziger Streifen reicht für unendliche Tiefe.


Wo das Papier von kaum verdünnter Wasserfarbe verdeckt wird, tritt eine große farbliche Intensität und malerische Dichte hervor.
Als Motiv dient, neben der Landschaft, die Tierwelt. Kochs Beobachtungen setzten bereits in seiner Jugend ein. Als Sohn eines Försters erfuhr er das nahe Zusammenleben mit der Natur und Tierwelt, dies schuf eine ungewöhnliche Verbundenheit, die souveränen malerischen Ausdruck in seinen Arbeiten findet.

Die Arbeiten des Herrn Christoph Koch können Sie während der Öffnungszeiten im His-Törchen Issum besichtigen.

Öffnungszeiten des His-Törchens:

Dienstags bis donnerstags 8.30 Uhr – 12.30 Uhr und 14.00 Uhr – 15.30 Uhr
freitags 8.30 Uhr – 12.30 Uhr