• Veranstaltungen

  • 1

Griechischer Krimi-Star zu Gast in Moers

Was Henning Mankell in Schweden oder Donna Leon in Italien ist, das ist Petros Markaris  in seiner Heimat Griechenland: der Star unter den Krimi-Autoren. Aus seinem fünften in Deutschland erschienenen Buch „Die Kinderfrau“ liest der Autor am Sonntag, 7. März, um 19.30 Uhr beim Krimifestival Moers in der Sparkasse am Niederrhein (Ostring 4-7). „Petros Markaris habe ich bei der Leipziger Buchmesse angesprochen und nach Moers eingeladen.

Die Idee für seine Lesung überzeugte“, berichtet Organisatorin Gabriele Esser. Markaris ist unter den Krimiautoren eine in vieler Hinsicht außergewöhnliche Persönlichkeit. So hat er beispielsweise Werke der Autoren Goethe, Dürrenmatt und Thomas Bernhard ins Griechische übersetzt. Als 58-Jähriger veröffentlichte Markaris dann seinen ersten Krimi.

Gespräche mit dem Autor und griechische Spezialitäten
Den prominenten und mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichneten Gast erwartet in Moers eine außergewöhnliche Veranstaltung. Dr. Ludger Heid, Professor der Uni Duisburg/Essen, stellt den Autor in einem moderierten Publikumsgespräch vor. Durch die Kooperation mit dem Deutsch-Griechischen Kulturverein Duisburg werden den Gästen zum Ausklang griechische Spezialitäten geboten.
„Für Petros Markaris ist das ein optimaler Rahmen, um mit dem Publikum in persönlichen Kontakt zu kommen. Darauf freut er sich besonders“, sagt Andrea Denker. Sie ist Vorsitzende der Moerser Gesellschaft, die als Sponsor mit der Markaris-Veranstaltung zum Krimifestival beiträgt.

Karten zum Preis von sieben Euro sind in der Sparkasse, der Zentralbibliothek und bei Thalia in der Steinstraße erhältlich. Weitere Informationen: www.bibliothek-moers.de, Telefon 0 28 41 / 201-742.

 

 

Foto: Regine Mosimann/Diogenes