• Veranstaltungen

  • 1

Neujahrsmatinee in Bedburg-Hau: Von Liebeslust und Liebesfrust

Am Sonntag, den 31. Januar um 11 Uhr, veranstaltet die Gemeinde Bedburg-Hau ihre alljährliche Neujahrs-Matinee im Zwirnersaal des Museums Schloss Moyland. Die Liebe hat in allen Zeiten und Kulturen in vielfältiger Form ihren Ausdruck gefunden.

Um Werbung, Zuneigung, Erfüllung, aber auch um herbe Ablehnung und Enttäuschung, derbe Beschimpfungen sowie philosophische Betrachtungen geht es in den ausgewählten Liedern und Instrumentalstücken von Thomas Selle („Ade, du edles Mündlein rot“), Johann Philipp Krieger („Männern ist nicht viel zu gläuben“), Georg Voigtländer („Ach, ich armes Mägdlein klage“), Claudio Monteverdi („Pur ti miro“), Giulio Caccini („Amarilli mia bella“) und anderer bekannter Komponisten des 16. und 17. Jahrhunderts.

Deutsche und italienische Liebeslieder bestimmen das kurzweilige Programm von Hanna Thyssen (Sopran), Olaf Tetampel (Bass und Viola da Gamba) und Susanne Peuker (Sopran). Sie eröffnen mit einem breiten Spektrum an musikalischer Sprache und Ausdrucksform die Konzertreihe der Gemeinde in diesem Jahr. Susanne Peuker ist in Moyland keine Unbekannte und vielen Besuchern noch gut in Erinnerung. Bereits vor 2 Jahren konzertierte sie mit dem Ensemble „Musical Playground“ im Zwirnersaal des Schlosses.

Die Zuhörer dürfen sich auf einen sehr unterhaltsamen Sonntagvormittag freuen und finden in der Pause Gelegenheit, bei einem Glas Wein mit dem Bürgermeister Peter Driessen auf das neue Jahr anzustoßen. Der Eintritt zu dieser Matinee kostet 11 €, ermäßigt 8 €. Karten sind an der Museumskasse sowie im Rathaus der Gemeinde Bedburg-Hau erhältlich. Weitere Infos unter Tel. 0 28 21 / 660-0

 

Bildquelle: Gemeinde Bedburg-Hau