• Veranstaltungen

  • 1

Nabucco vor der Kulisse der Xantener Skyline

Der Nabucco Gefangenenchor in XantenXanten. Der Gefangenenchor aus Verdis Oper „Nabucco“ gehört wohl zu den schönsten und eindrucksvollsten Chorwerken für Opernchöre. In Xanten am Niederrhein präsentiert die Veranstaltungsagentur Paulis am 30. August diese prachtvolle Oper unter freiem Himmel In den Ostwall-Parkanlagen. Die beiden Macher Pavol Paulis und Sabine van der List von der TIX wählten diesen Termin nicht ohne Grund, denn an diesem Tag ist die Fussball-WM bereits Geschichte. Pavol Paulis reist mit seinem ca 100 köpfigen Ensemble in Xanten an, darunter etwa 40 Techniker und Helfer, als auch 60 Musiker und Sänger aus Prag. Paulis ist begeistert von der Stadtkulisse und die Aufführung, die gegen Sonnenuntergang um 20 Uhr beginnt, bekommt dadurch eine wunderbare Kulisse.

Bereits vor vier Jahren spielte Paulis in Xanten "Die Zauberflöte" und das mit gutem Erfolg. In diesem Jahr begeistern die Akteure auf einer 22 Meter breiten Bühne 70 Minuten lang und entführen die Besucher in eine völlig andere Welt. Diese Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeisterte bisher Hunderttausende von Zuschauern. Der Besucher wird von Beginn an durch die wunderschönen Stimmen, die Handlung, die prächtigen Kostüme und das eindrucksvolle Bühnenbild in den Bann gezogen.
Sänger, Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Dies ist der Oper bei den bisherigen Sommer-Open-Air-Aufführungen hervorragend gelungen.

Grundlage der Oper ist das Libretto des Italieners Temistocle Solera (1816–1878). Die Handlung speist sich aus Legenden um den biblischen Herrscher Nabucco (dt. Nebukadnezar II), König Babylons von 605 bis 562 vor Christus. Mit seiner Herrschaft sind Bauten wie das Ischtartor, die Hängenden Gärten und der babylonische Turmbau verbunden. Hintergrund der Opernhandlung sind die Eroberung Jerusalems 587 v. Christus und die Wegführung des jüdischen Volkes in babylonische Gefangenschaft 586 v. Christus (2. Könige 25). Das Libretto übernimmt daraus nur wenige Motive. Die Handlung wird in vier Akten erzählt.

Nabucco war Verdis erster großer Opernerfolg. Der Chor der Gefangenen wurde auf den Straße gesungen. Die Italiener bezogen das Schicksal der Hebräer auf ihre eigene politische Lage. Der Chor der Gefangenen wurde zur heimlichen Nationalhymne.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf an allen bekannten Stellen sowie bei der Tourist-Information Xanten erhältlich

Foto: Veranstalter